Der EuGH hat im Oktober 2014 entschieden, dass das Einbinden von YouTube-Videos keine Urheberrechtsverletzung darstellt, wenn dadurch kein neues Publikum erschlossen und keine neue Technik verwendet wird.

Ein super Video dazu gibt es von Rechtsanwalt Christian Solmecke